Uferknirpse

Anschrift:
Am Neuen Ufer 1
99974 Mühlhausen

Ansprechpartner:
Leiterin: Birgit Genzel

Telefon: 03601 872085
Fax: 03601 851383
Email: uferknirpse@awomhl.de

Internetadresse der Einrichtung: 
www.awomhl.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 6.00Uhr – 17.30Uhr

Schließzeiten:
jährlich vom 24.12. – 01.01.

Aufnahme:
ab dem 4. Lebensmonat

Kapazität:
Gesamt: 120 Kinder
Kapazität der integrativen Plätze 26 Plätze
Kapazität U2: 24 Kinder
Kapazität ab 2 Jahre: 96 Kinder

Wir möchten, dass unsere Kindertagesstätte ein für Kinder idealer Ort ist, ihre Neugier und ihren Wissensdurst zu befriedigen, zu fördern und zu fordern.
Es ist uns wichtig, die Kinder in diesen Bildungsprozessen zu begleiten, indem wir ihnen eine anregungsreiche Umwelt anbieten, die all ihre Entwicklungsprozesse fördert.
In unserer Kindertagesstätte ist jeder willkommen!
Bei uns begegnen sich Kinder und Erwachsene unterschiedlicher sozialer Herkunft,
Nationalität, Kultur und Religion.
Das Zusammenleben mit Menschen unterschiedlicher kultureller und religiöser Herkunft erleben wir als bereichernd und selbstverständlich.
Die Offenheit für und die Achtung vor anderen Kulturen werden in unserer Einrichtung gelebt.

Unser Leitsatz
Wir arbeiten nach dem Leitgedanken
„Miteinander Leben“, „Miteinander Lernen“, „Miteinander Spielen“!

Wir betreuen, bilden und erziehen behinderte und nichtbehinderte Kinder gemeinsam.

Wir orientieren unsere pädagogische Arbeit an den Bedürfnissen und Interessen der Kinder und bieten individuelle Förderung durch ein umfassendes Betreuungsangebot.

Wir unterstützen die Familien und pflegen die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und Einrichtungen.

Die pädagogische Arbeit unserer Einrichtung orientiert sich am lebensbezogenen Ansatz, der die gemeinsame Erziehung von behinderten und nichtbehinderten Kindern nicht ausgrenzt. Die Ziele, Inhalte und Methoden unserer Arbeit sind so ausgerichtet, dass die Kinder die Möglichkeit haben, Erfahrungen durch Erleben zu sammeln. Unsere lebensbezogene Arbeit ist orientiert am derzeitigen und künftigen Leben des Kindes, das schließt auch die Vorbereitung der Kinder auf die Schule ein.

Grundlegende Bedürfnisse, gegenwärtige Interessen und individuelle Besonderheiten werden in der Gestaltung des täglichen Lebens berücksichtigt. Demzufolge greift die pädagogische Planung auf wichtige Bereiche aus dem Leben der Kinder zurück, ist aber trotz der Abfolge thematischer Elemente flexibel gestaltbar. Das heißt u. a., das pädagogische Geschehen ist so strukturiert, dass jedes Kind entsprechend seiner Möglichkeiten und Kompetenzen an gemeinsamen Spiel- und Lernprozessen beteiligt wird, wobei vorübergehende getrennte Aktivitäten entstehen können.

Unsere integrative Arbeit beinhaltet ein grundlegendes Bekenntnis zur Heterogenität, sie nimmt die Vielfalt von unterschiedlichen Fähigkeiten, Bedürfnissen und Interessen zum Anlass, pädagogische Ziele und Methoden zu individualisieren und zu differenzieren. Sie stellt dabei eine Verbindung zwischen Elementen der allgemeinen Pädagogik und der Sonderpädagogik her.

zusätzliche Angebote:

– Montessoripädagogische Angebote
– Vorschulclub im letzten Jahr vor dem Schuleintritt mit intensiver Sprachförderung durch das „Würzburger Sprachtrainingsprogramm“
– Kindersport und Rückenschule in Zusammenarbeit mit dem Reha Sportzentrum
– Musikschule
– Patenschaftsprojekt mit der Wohnungsgenossenschaft Mühlhausen e.G.
– regelmäßige „Krabbelgruppenangebote“ für Kinder, die die Einrichtung noch nicht besuchen

Bilder von der Kita (Objekt, Räume, Kinder …)
Ca. 2-5 Bilder als jpg – Datei